Leitkultur oder Multikulturalität?



Im Rahmen des Geschichte- und Philosophieunterrichts haben die 12. Klassen die Problematik der Leitkultur eruiert. Als Ausgangspunkt war der Essay des ehemaligen deutschen Ministers Thomas de Mezièrs „Wir sind nicht Burka“. Die Schüler haben den Text ausgelegt und anschließend eine vergleichende Projektarbeit erstellt, wobei die Grundzüge der deutschen und finnischen Leitkultur verglichen wurden. Die Problematik des Begriffs wurde auch heftig diskutiert. Es wurden u.a. folgende Themen behandelt: Kollektives Gedächtnis, Patriotismus, Einstellung der Nationen zur Geschichte, kulturelles Erbe, Leistung, Kirche, Demokratie, Bildung und soziale Gewohnheiten.

Auffallend war die Ähnlichkeit unserer Kulturen: wir teilen meistens die gleichen Werte miteinander. Die bemerkbaren Unterschiede waren im Bereich des Patriotismus zu finden und das ist zum Teil geschichtlich bedingt. Die Diskussion über die Leitkultur und multikulturelle Gesellschaft ist höchst aktuell und notwendig in der heutigen politischen Lage sowohl in Finnland als auch in Deutschland. Die Schülerleistungen wurden in einer kleinen Ausstellung präsentiert.